letzte Zeugen

Die Installation „letzte Zeugen“ entstand im Rahmen von „offen auf AEG – 2013“

Sie beschäftigt sich mit dem Thema der Verlassenheit ehemals belebter Arbeitsräume. In diesem Falle einer verlassenen Büroetage der ehemaligen AEG – Niederlassung. Sie setzt den letzten Zeugen des Verfalls, den in den Räumen eingeschlossenen Insekten ein Denkmal. Wenn alle Fenster ein letztes Mal geschlossen werden gibt es für sie kein Entkommen. Ihre letzen Laute sind lautmalerisch auf den Lamellen der ehemaligen Fensterbehängungen eingezeichnet.